slw Jugendhilfe

Wenn Familien an ihre Grenzen kommen, bieten wir Hilfe an: Wenn es zu Hause und in der Schule immer schwieriger wird oder gar nicht mehr geht, dann kann die slw Jugendhilfe jungen Menschen wieder Halt, Sicherheit und Zuversicht geben. Wir begleiten und betreuen junge Menschen ab sechs Jahren, die über die familiären Möglichkeiten hinaus Unterstützung brauchen.

Manche Mädchen und Buben betreuen wir wenige Monate, manche einige Jahre, manche während der gesamten Schulzeit. Und wenn notwendig, begleiten wir junge Menschen auch bis hin zum Erwachsenwerden und in die völlige Selbstständigkeit. Unser Angebot reicht von der „vollen Erziehung“ (vollstationäre Unterbringung) bis hin zur „Unterstützung der Erziehung, UdE“ (sozialpädagogische Tagesbetreuung).

„Volle Erziehung“ meint: Das Kind oder der/die Jugendliche zieht in eine der Wohngemeinschaften der slw Jugendhilfe ein und lebt dort. „Unterstützung der Erziehung“  ist eine ambulante Form der Erziehungshilfe: Das bedeutet, das Kind lebt weiterhin im Familienverband, wird aber während des Tages von Sozialpädagog/innen der slw Jugendhilfe betreut.

Grundsätzlich ist es immer das Ziel der Kinder- und Jugendhilfe, junge Menschen so lange wie möglich im Familienverband zu belassen. Dieses Ziel hat auch für die slw Jugendhilfe große Bedeutung und leitet die Zusammenarbeit mit den Herkunftsfamilien der Kinder und Jugendlichen.

Aktuelle Informationen über die Angebote der slw Jugendhilfe finden Sie im Infofolder hier zum Download.

Das Gesamtkonzept der slw Jugendhilfe finden Sie hier zum Download.

slw Jugendhilfe
Hauptstraße 82
6263 Fügen