Hintergrundbild:

Schule

Identität

Wofür wir stehen

Unsere Schüler/innen sollen für sich selbst und in der Begegnung mit anderen ganzheitlich erleben und erkennen, wer und wie sie sind. Dabei entdecken sie ihre individuellen Fähigkeiten und Grenzen.

Sie sollen sich ihres Körpers, ihres Geschlechts, ihrer Kommunikationsmöglichkeiten, ihrer Zugehörigkeit, Familie, Herkunft und Kultur, sowie ihrer Religion bewusst werden.

Die Kinder und Jugendlichen lernen zu äußern, was sie brauchen, was sie wollen, was ihnen gut tut, wann und welche Hilfe sie benötigen. Sie erfahren, welche Pflichten und Rechte sie haben, welche Grenzen und Freiheiten für sie gelten.

Das Ziel unserer Arbeit ist es, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen entsprechend ihrer Entwicklung zur Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung zu führen.

Was wir tun

Wir begegnen den Schüler/innen mit Respekt und Achtsamkeit, wir nehmen sie ernst und achten ihr Recht auf Grenzen, persönlichen Freiraum und Intimsphäre.

Wir geben ihnen Zeit für ihre persönliche Entwicklung.

Wir begleiten den Prozess der Auseinandersetzung mit der eigenen Behinderung und nehmen die Kinder und Jugendlichen in ihrem Sosein an.

Wir bieten den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Religion als sinngebendes und identitätsstiftendes Element ihres Lebens kennen zu lernen und sich in deren Riten und Festen einzuüben.