Klienten-Portrait: Meine Ansichten zu Kinderrechten

Original-Text von Andreas Eller 

 

KINDERRECHTE

  1. WAS SIND FÜR DICH KINDERRECHTE?

DIE KR SIND AUCH EIN THEMA WAS MICH OFT BESCHÄFTIGT, MR AUCH. WEIL ICH BEI DIE MR EIN BISSCHEN GEARBEITET HABE. SCHON EINIGE JAHR HER MIT DER SCHWESTER NOTBURGA ABER DANN IST ES MIT DER ZEIT NICHT GUT AUSGEGANGEN. ICH ARBEITE NI DIRECKT MIT KR ABER IMMER WIEDER UNTERSTÜTZE ICH EINIGE ORGANISATIONEN DIE MIT KR ZU TUN HABEN BESONDERS IN MEINEM FRÜHEREN HEIMATSLAND WO DER KRIEG WAR FRÜHER IMMER WIEDERMAL POBLEMATISCH MIT DEM KR DORT. EIN KR IST ETWAS WAS FÜR MICH FEST STEHT ALLE UN LÄNDER HABEN UNTERSCHRIEBEN FÜR DIE KR. UND DAS WAR DAMALS 1989 ÖSTERREICH WAR EINES VON DEM ERSTEN LÄNDERN DAS UNDERSCHRIEBEN HAT. ALLE STAATEN UND POLITIKER DAS WAR DAS ERSTEMAL DAS MAN AUF DIE KINDERN AUFPASST DAS DIE KINDER MENSCHEN SIND, DIE AUCH EIGENE RECHTE HABEN. WEIL HEUT ZU TAGE IST ES NICHT SO LEICH UND ES GIBT VIELE LÄNDER DORT WO KINDERN NICHT SO GUT GEHT.

  1. WELCHES KINDERRECHT IST DAS WICHTIGSTE FÜR DICH?

DIE POLITIKA UND ERWCHSENE HABEN 50 ARTIKEL GESCHRIEBEN WAS FÜR KINDER UND MENSCHENRECHTE WICHTIG SIND UND ES GIBT 10 WICHTIGE DINGE UND ICH KÖNNTE GARNICHT SAGEN IN ERSTE LINIE SOLLEN KINDER KINDER SEIN. WICHTIG IST ESSEN UND GESUNDHEIT SIE SOLLEN HELFE HABEN WENN SIE PROBLEME KRIEGEN MIT DER GESUNHEIT. SIE HABEN EIN RECHT AUF FAMILIE UND VIELE ANDERE SACHEN DAS WICHTIGSTE VON ALLEN IST FREIHEIT UND ESSEN.

  1. WURDE EINES DEINER MENSCHENRECHTE VERLETZT?

JA DA HABE ICH ETWAS ERLEBT UND ZWAR IN DIE 90ER JAHRE WAR IN MEINER HEIMAT KRIEG UND DA MUSSTE ICH ALS FLÜCHTLING MEIN EIGENES LAND UND HAUS VERLASSEN UND ALLE MEINE FREUNDE. IN KRIEG IST MAN NICH FREI UND DAS HAT MICH PERSÖNLICH GETROFFEN.

  1. WIE PASSEN FÜR DICH DIE KINDERRECHTE MIT DEN CORONA MAßNAHMEN ZUSAMMEN?

TROTZ DER BANDEMIE TROTZ DER SCHWIERIGE SITUATION BEI DER DIE GANZE WELT BETROFEN IST- KR BLEIBEN KR. UND DA MUSS MAN SCHAUEN DAS WIR DIE KINDER TROTZ CORONA UNTERSTÜTZEN UND DAS DIE KINDER EINE WEITERE BILDUNG HABEN. DAS SIE AUCH WAS ZUM ESSEN HABEN UND SICH BEWEGEN KÖNNEN WEIL DAS IST NICHT SO LEICHT UND DESWEGEN HABT ICH GESAGT MÜSSEN DIE SCHULE. ERZIEHER, ELTERN SCHAUEN DAS MAN IN DIESER SCHWIERIGE ZEIT DIE KR UNDERSTÜTZT.

  1. WENN DU KÖNNTEST WAS WÜRDEST DU VERÄNDERN?

JEDER  PERSON DIE ÄLTER ALS WIE 18 IST VERANTWORTLICH FÜR KINDER ZU SCHÜTZEN, FÜR KINDERRECHTE UND HILFE ANZUBIETEN. IN VIELEN LÄNDERN GIBT ES DIE KINDERRECHTE SCHON LANG ZB ÖSTERREICH HAT ANGEFÄNGEN IN DEN 90ER UND HAT SIE IN KRAFT GESETZT, ABER IN VIELEN ARMEN LÄNDER WISSEN SIE GARNICHT EINMAL  DASS ES ETWAS FÜR KINDER GIBT. SIE STERBEN AN EINFACHE KRANKHEITEN ABER ZUM GLÜCK GIBT ES VIELE HILFSORGANISATIONEN UND ICH DENKE JEDER ERWACHSENE KANN EIN BISSCHEN UNTERSTÜTZEN MIT SPENDEN. DAS MAN WENIGSTENS DIE KINDER IMPFEN KÖNNEN SIE STERBEN AN DINGEN DIE WAS BEI UNS GANZ NORMALE KLEINIGKEITEN SIND UND IN DIESER CORONA KRIESE MÜSSEN EIN BISSCHEN DIE ERWACHSENE ZUSAMMEN HALTEN WEIL DIE KINDER SITZEN IN DER ISOLATION UND HABEN EIN RECHT AUF SPIELEN UND DÜRFEN NICHT RAUS GEHEN UND SPIELEN. DANN MÜSSEN SIE IM ZIMMER SITZEN UND DANN KOMMT ZB DER KONFLIKT MIT DEM ELTERN ODER DIE ELTERN UND KINDER SIND OPFER DA MUSS MAN EINMAL SCHAUEN BESONDERS DIE LEHRER, PÄDAGOGEN, ERZIEHER DA MUSS MAN AUF DIE KR SCHON SCHAUEN TROTZ BANDEMIE. ICH DENKE DA MÜSSEN WIR UNS EIN BISSCHEN MEHR ENGAGIEREN UND DIE KINDER UNTERSTÜTZEN GERADE JETZT

DANKE FÜR DAS INTERESSANTE

in PupeterINTERVIEW