Klienten-Portrait: Hallo, ich bin Samuel

Drei Tage in der Woche sind Samuel Schweighofer und seine ältere Schwester Lena im Kindergarten Elisabethinum Axams. „Die beiden fühlen sich hier rundum wohl“, sagt Mama Sabine.

Kurz vor 14 Uhr im Kindergarten Elisabethinum Axams. Die meisten Kinder aus der Kinderkrippe wurden bereits abgeholt. Samuel (2) und seine Schwester Lena (5) sitzen nebeneinander am Tisch in der Gruppe blau und malen zusammen. Lena ist kaum zu bremsen: Schnell entstehen Sterne und Herzen. Samuel lässt sich Zeit, um sein Bild eines Fliegers fertig zu malen.

„Samuel ist ganz fasziniert von Autos und von Zügen – auch zu Hause kann er stundenlang damit spielen“, erzählt Mama Sabine, die neben den beiden sitzt. Drei Tage in der Woche sind die beiden im Kindergarten, der einen Steinwurf von Zuhause entfernt ist. Nicht nur die Kinder fühlen sich hier wohl, auch Sabine Schweighofer-Strauß ist vom Angebot rundum überzeugt: „Als berufstätige Mama hilft mir das sehr, dass es nur fünf Schließtage im gesamten Jahr gibt. Nicht jeder hat so viel Glück wie meine Familie: Denn wir haben eine Oma, die fast ums Eck wohnt und auch die Innsbrucker Oma und Opa sind ganz in unserer Nähe.“

Als die Bilder fertig gemalt sind, holt Lena die Bausteine, während Samuel den Spielzeug-Lastwagen und Autos zum großen runden Teppich in der Mitte des Raumes bringt. Gemeinsam bauen sie eine große Stadt rund um die Autos. Doch Lena betont, dass sie mit ihren fünf Jahren schon „groß“ ist – das Wurmspiel, bei dem Samuel zu Hause auch mitspielen kann, das mag sie gar nicht mehr spielen. DKT ist ihr viel lieber. „Zu Hause im Garten spielen die beiden gerne miteinander. Samuel ist gern draußen, und wenn wir wandern gehen, dann ist er die treibende Kraft. Lena achtet sehr darauf, nicht hinter ihm zurück zu fallen, denn sie kann sich mehr fürs Malen und Singen begeistern“, sagt Mama Sabine, die die Bewegungsangebote im gesamten Kindergarten besonders hervorhebt: Samuel geht regelmäßig im Elisabethinum schwimmen und erst kürzlich hat seine Krippengruppe einen Ausflug aufs Axamer Hoadl gemacht.

Samuel spielt mit Autos und lächelt