Klientinnen-Portrait: Auf nach Hohenfried

Anna Zand (20) ist im Elisabethinum zur Schule gegangen. In der Berufsvorbereitung hat sie hier in den letzten drei Jahren viele Praxiserfahrungen gesammelt und übersiedelt nun nach Bayern.

Endlich ist Anna Zand wieder näher bei ihrer Familie: Von Bayrisch Gemain bei Bad Reichenhall ist es nicht mehr ganz so weit nach Salzburg zur Oma und zum Opa bzw. nach Bad Aussee zu den Eltern und ihren Haustieren, die einen sehr großen Stellenwert für Anna haben.

Während ihrer Zeit im Elisabethinum hat Anna Zand unter der Woche im Internat gewohnt. Heimweh kennt sie daher kaum. Und kurz vor ihrem Abschied nach Bayern sagt sie: „Ich habe einen Arbeits- und Wohnplatz gefunden, wo ich so lange bleiben kann, wie ich möchte. Mit Schafen, Esel, Pferden, Hühnern, Katzen und Kühen. Darauf freue ich mich sehr.“ Auch wenn das für sie bedeutet: Bayrischen Dialekt lernen! „Brotzeit kann ich schon“, sagt sie lachend.

In Hohenfried wird sie künftig in der Holzwerkstätte arbeiten: „Dort werden Kinderspielsachen gemacht.“ Für Anna Zand genau das richtige Arbeitsfeld: „Mit Werkzeug arbeiten ist richtig cool.“ Der Werkunterricht im Elisabethinum hat ihr immer große Freude gemacht und am Wochenende hat sie gemeinsam mit dem Papa Holz bearbeitet. Auch als Praktikantin im Axamer Lagerfachmarkt hat sie sich sehr wohl gefühlt: „Anna hat sich engagiert eingebracht und von sich aus Vorschläge gemacht, wo sie gerne anpacken würde“, sagt Christine Prantner aus der Berufsvorbereitung im Elisabethinum. Denn Anna Zand hat viele Talente: Dekorieren und Gestalten zum Beispiel. „Die Trachtentaschen, die Anna entworfen und bei uns genäht hat, sind in Bad Aussee ein Verkaufsschlager geworden“, erzählt Christine Prantner.

Auch Sport hat für Anna Zand einen großen Stellenwert: Bogenschießen, Langlaufen, Radfahren oder Schwimmen und als leidenschaftliche Boccia-Spielerin ist sie auch in Wettbewerben sehr erfolgreich. Im Frühjahr hat sie gemeinsam mit ihren beiden Team-Kolleginnen den Staatsmeistertitel geholt. Gemeinsame Trainingseinheiten sind aber auch nach Annas Umzug weiterhin geplant.

Anna Zand