Hintergrundbild: Zwei Jungs hängen kopfüber und lachen

Nun kommt Leben in die WG!
Willkommen in Münster, Kinder.

Am 15. Juli konnten die ersten Kinder in die Wohngemeinschaft in Münster einziehen. Unter ihnen die Schwestern Ella und Lara, sechs und neun Jahre alt, die von ihrem alleinstehenden Vater liebevoll großgezogen werden.

Vor kurzem musste der Vater operiert werden. Noch können die Ärzte nicht sagen, wie lange er im Krankenhaus bleiben muss. Auch in der Familie und im Freundeskreis kann sich niemand so lange um die Mädchen kümmern. In der WG Münster sind sie nun zur Überbrückung gut aufgehoben. „Wir können den Papa jeden Tag besuchen, weil das Krankenhaus ganz nah ist!“

„In den nächsten Tagen und Wochen werden weitere Kinder und Jugendliche in der Wohngemeinschaft Münster aufgenpmmen. Der Bedarf ist groß und die Gründe für die Aufnahme sind vielfältig: von der Erkrankung eines Elternteils über den Verlust des Arbeitsplatzes bis hin zu Trennungen in der Familie oder Gewalterfahrungen.“
– Marco Schmitt, Leiter slw Jugendhilfe

Mit den großzügigen Spenden der letzten Monate konnten wir die Räume mit dem Notwendigen austatten. Jetzt fehlen nur noch Teile der Küchenausstattung und viele kleinere Einrichtungsgegenstände, die für eine gemütliche Atmosphäre sorgen werden – vor allem Kleinmöbel, Bilder und Vorhänge. 

Bitte helfen uns, die neue Wohngemeinschaft heimelig zu gestalten.

Jeder Beitrag ist ein Baustein für ein wohliges Nest. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!