Hintergrundbild:

Pastoral im Jahreskreis

Sommerfest bei den Kapuzinern

Am Mittwoch, 6. Juni gab es für alle Interessierten im slw Innsbruck die Möglichkeit, die Kapuziner in ihrem Kloster zu besuchen. Um 14.00 Uhr ist die bunte Gruppe beim Kapuzinerkloster angekommen. Dort hat uns Br. Paul schon erwartet. Nachdem wir den Sonnengesang gesungen hatten, hat uns Hr. Massani (Bibliothekar der Kapuziner), eine kurze, sehr interessante Führung durch die Kirche gegeben. Dann ging es weiter mit Br. Paul und einer Klosterführung. Er hat uns den Gebetsraum, den Speisesaal der Brüder und viele schöne Bilder gezeigt. Nach diesem Rundgang durch das Kloster war auch eine Stärkung für den Leib vorbereitet. Bei Gebäck, Aufstrich, Kuchen und Säften ließen wir diesen schönen Nachmittag ausklingen. Herzlichen Dank unseren beiden Musikerinnen, und allen anderen, die zum Gelingen dieses Sommerfestes beigetragen haben.


Maiandacht

Am Montag, 7. Mai haben wir in der Kapelle eine Maiandacht gefeiert. Wir haben auf Maria geschaut. Wir haben zu ihr gebetet und gesungen. Wir haben über Maria, die Mutter Gottes gesprochen. Sie ist auch zu uns wie eine Mutter. Sie ist wie eine Mutter für alle Menschen, weil sie Jesus geboren hat. Die Menschen haben die Gottesmutter früher gerne mit einem weiten Mantel gezeichnet. Alle Menschen, die solche Bilder von Maria gesehen haben, haben gewusst, wie Maria für die Menschen ist: Sie möchte uns vor Gefahren schützen, wie ein Mantel uns schützen kann. Auch wir haben auf einem Plakat unsere Namen unter den Mantel der Maria geschrieben. Danke Maria, dass du uns und unsere Familie schützt!


Malprojekt – Fastentuch

Am Dienstag, 27. Februar war unsere Kapelle ein besonderer Raum. Wir haben uns mit dem Wort Gottes auseinander gesetzt und das mit unseren ganzen Sinnen. Wir haben das Evangelium des Tages gehört: „Ihr sollt von mir lernen. Ich helfe den Menschen. Ich bin gut zu den Menschen. Ihr sollt auch Freunde sein!“ haben uns inspiriert. Wir haben passende Bilder dazu gesehen. Dann sind wir der Einladung gefolgt, auf einem Stück Stoff etwas aus dem eigenen Leben zu malen, das wir mit diesen Worten verbinden.Wenn alle Teile des Tuches zusammengenäht werden, ist das ein schönes Zeichen, dass wir in der Fastenzeit gemeinsam auf dem Weg zu Gott sind!


Gottesdienst mit Bischof Herrmann Glettler

Am 15. Februar war in unserer Kapelle eine große Vorfreude und Aufregung spürbar. Bischof Hermann Glettler hat gemeinsam mit Provinzial Br. Erich Geir den Gottesdienst mit Aschenkreuzspendung mit uns gefeiert. Der Gottesdienst war wie gewohnt sehr schön musikalisch gestaltet. Auch die Worte von Bischof Hermann gingen uns alle zu Herzen. „Gott, der nicht in unsere Herzen schreit, sondern ganz leise ruft“ – er lädt uns ein, in der Fastenzeit eine intensivere Reise zu Gott zu machen und ihm zu begegnen. Bei der anschließenden Agape gab es noch die Möglichkeit mit Bischof Hermann näher in Kontakt zu kommen. Wir hoffen, dass wir Bischof Hermann bald wieder einmal bei uns im Haus begrüßen dürfen.


Ökumenischer Gottesdienst im slw Innsbruck

Am 18. Jänner war unsere Kapelle wie gewohnt voll mit Menschen, die zum Gottesdienst gekommen sind. An diesem Tag gab es allerdings eine Besonderheit! Wir feierten gemeinsam mit Silke Dantine, Pfarrerin der Evangelischen Christuskirche, die unserem Haus schräg gegenüberliegt, einen ökumenischen Wortgottesdienst. Grund für dieses schöne gemeinsame Feiern war die Weltgebetswoche für die Einheit der Christinnen und Christen. Wir haben dabei versucht die Geschichte von Abraham und Lot in unser Leben zu übersetzen. Die Wege der beiden haben sich getrennt, aber wir dürfen hoffen, dass es immer wieder Treffpunkte gibt, die für uns belebend und erfrischend sind, wie ein „Brunnen in der Wüste“. Liebe Silke, wir freuen uns, wenn wir auch nächstes Jahr wieder gemeinsam mit dir feiern dürfen!


Besuch der Anklöpfler bei der Weihnachtsfeier

Am 14. Dezember war der Franziskusraum voll mit vielen Menschen. Die jährliche Weihnachtsfeier stand auf dem Programm. Neben wie immer sehr gutem Essen und Trinken und hervorragenden Nachspeisen hatten wir an diesem Abend auch spezielle Gäste. Die Anklöpflergruppe aus Götzens hat uns mit ihren besinnlichen Liedern und Texten das Fest der Geburt Christi schon sehr nahe gebracht und uns wirklich berührt. Vielen Dank dafür! Hoffentlich kommt ihr nächstes Jahr wieder, liebe Anklöpfler!


Ein Rückblick auf den Tag des Heiligen Martin

Den Tag des Heiligen Martin haben wir am Mittwoch, 15. November 2017 im Franziskusraum gefeiert. Es wurden Martinslieder gesungen und die wohl berühmteste Legende des Heiligen Martin nachgespielt: Martin teilt seinen Mantel mit einem frierenden Bettler. Wir haben uns auch zwei Filme über den Heiligen Martin angeschaut. Der Heilige Martin hat zu seiner Zeit vielen Menschen Licht und Lebensfreude geschenkt. In Erinnerung an den Heiligen Martin haben wir an diesem Nachmittag auch Kipferl miteinander geteilt. Wir haben auch überlegt, für welche Menschen wir gerne Licht sein möchten. Es war ein schönes Gefühl teilen zu können und füreinander Licht zu sein. Das Licht der Laterne hat später noch in der Kapelle geleuchtet.


Erntedank

Am Montag 16. Oktober 2017 haben wir unser Erntedankfest gefeiert. Begonnen haben wir um 14.00 Uhr mit einem spirituellen Impuls in der Kapelle. Wegen des schönen Wetters sind wir nachher in den Garten übersiedelt. Wir haben das schöne Wetter genossen und uns sehr nett unterhalten. Wir haben gemeinsam Topfenkäse gemacht und die Nicht-Diabetiker haben auch den Kuchen genossen. Die kleine Agape hat uns sehr gut geschmeckt! Dieses Erntedankfest war eine schöne Möglichkeit Gott DANKE zu sagen: für alle guten Gaben, aber auch für alles andere Schöne, das er jeder und jedem von uns schenkt, auch wenn der Alltag oft sehr herausfordernd ist!

  • 201710-1
  • 201710-2
  • 201710-3
  • 201711-1
  • 201711-2
  • 201802-1
  • 201802-2
  • 201802-3
  • 201802-4
  • 201802-5
  • 201802-6
  • 201802-7
  • 201802-8
  • 201802-9
  • 201803-1
  • 201803-2
  • 201803-3
  • 201803-4
  • 201803-5
  • 201803-6
  • 201805-1